Zum Inhalt springen

Beiträge aus der Kategorie ‘Konzert’

Großer Erfolg für Alice in Lecco

Das Programm „Le parole del giorno prima“ war italienischen „cantautori“ (im deutschen sehr unzureichend mit Liedermacher übersetzt) und den Dichtern Pierluigi Cappello und Pier Paolo Pasolini gewidmet. Alice, deren Lieder schon seit den 80ern immer wieder literarische oder poetische Texte zur Grundlage haben, hat am 9. Mai in Lecco die Poesie in den Mittelpunkt des Abends gestellt.

IMG_875 (1)-1

Das Konzert begann mit „Un blasfemo“ von Fabrizio De André, „Atlantide“ von Francesco De Gregori, „Lindbergh“ von Ivano Fossati und „Non insegnate ai bambini“ von Giorgio Gaber – alle vier veröffentlicht auf dem Album Viaggio in Italia (2003).

Es folgte der Vortrag einiger Texte von Pier Paolo Pasolini.

Dann „La realtà non esiste“ aus dem Album Weekend (2014) und „Dammi la mano Amore“ aus dem Album Charade (1995) sowie zwei Lieder von Lucio Dalla: das erst jüngst aufgetauchte und beim diesjährigen Festival von Sanremo von Ron gemeinsam mit Alice am Weiterlesen

Konzert am 9. Mai 2018 in Lecco (am Comer See) – „Le parole del giorno prima“

Teatro LeccoDas Repertoire des Programms „Le parole del giorno prima“ ist eine äußerst vielseitige Reise durch die Welt des „canzone d’autore“ verschiedener Epochen, Kulturen und Stilrichtungen.

Das Konzert besteht aus mehreren Teilen, die miteinander verwoben sind, jeder einzelne einem eigenen Thema gewidmet: ein erster Liedern italienischer Autoren (Gaber, Battiato, De André und anderen) mit einem besonderen Augenmerk auf Lieder komponiert von Mino di Martino zu Texten von Pasolini; ein weiterer Liedern in fremden Sprachen, komponiert von englischen und amerikanischen Autoren zu Texten von u.a. Joyce, Sinfield, Buckley. Ein dritter Teil widmet sich Kompositionen mit Dialekt-Texten (napoletanisch von Totò und Musik von Giuni Russo, sizilianisch von Sadero und friulanisch von Pasolini). Im Verlauf des Recitals wird es auch kurze Lesungen begleitet von neuen musikalischen Kompositionen geben.

Alice: Gesang
Carlo Guaitoli: Flügel und Keyboards
Antonello D’Urso: Gitarre
Produktion: International music and arts

Mittwoch, 9. Mai 2018, um 21 Uhr
Lecco (am Comer See), Cine Teatro Palladium, Via Fiumicella 12

Info: www.comune.lecco.it/ Mail: teatro@comune.lecco.it
Tel.: 0039/341367289 oder 0039/341271870
Tickets: Teatro della Società – Piazza Garibaldi 10 – Lecco

Alice im Konzert in der Kirche San Domenico in San Miniato

Alice war eingeladen zum traditionellen Vorweihnachtskonzert am 17.12.2017 in der Kirche San Domenico in San Miniato, nähe Pisa. Und sie kam – begleitet von den herausragenden Musikern Carlo Guaitoli (am Flügel) und Antonello D’Urso (Gitarre) – und mit einem Repertoire verschiedenster Autoren und eigener Kompositionen (Setlist siehe Foto). Zum Abschluss dann noch eine Premiere: Alice sang vor einem begeisterten Publikum  die beiden Weihnachtslieder „Adeste fideles“ und „Have Yourself a Merry Little Christmas“.
.
..

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: Davide Andreis – Grazie!

Weitere Fotos gibt’s, wie immer, bei tempo senza tempo und Alice e dintorni.

Dut l’è nuie – Alice live am 1. August 2017

Dut ‘l è nuie (Alles und nichts)
Recital von Alice
mit Antonello D’Urso (Akustik-Gitarre, E-Gitarre und programmazioni)

IMG_0824

Programm                               (Für große Ansicht klicken)

Alice eröffnete am 1. August 2017 das diesjährige Kultur-Festival von Colonos mit einem Gesangsrecital inspiriert vom Thema des Avostanis 2017 „Implosion“, einem epochalen Phänomen, dessen augenfälligstes Symptom die aktuelle schwere Wirtschaftskrise ist, die ihren Ursprung allerdings im globalen Zerfall, im Fortschreiten einer großen Leere, einem Verkümmern menschlicher und sozialer Werte hat.
Alice stellte zum ersten Mal ein Repertoire von Liedern in friulanischer Sprache vor (über das bereits bekannte und geschätzte “Anin a grîs” hinaus), zu Texten von Dichtern wie Pier Paolo Pasolini und Pierluigi Cappello, als auch ein auf dem Volkskulturerbe der „Violette“ beruhendes Stück „Lu falset“. Im Wechsel dazu las Alice Texte von Pier Paolo Pasolini. Die floralen Projektionen lieferte der Fotograf Massimo Gardone.

Das nicht allein aus dem Friaul angereiste Publikum der beiden ausverkauften Konzerte, nahm das Programm begeistert auf.

Als Zugabe sang Alice mitreißendes „Dammi la mano Amore“ und „Prospettiva Nevski“ sowie beim zweiten Konzert auch Per Elisa.

 

Dienstag, 1. August, 21.00 Uhr, Rassegna Culturale AVOSTANIS 2017, Aia dell’Agriturismo AI COLONOS, Via Giovanni da Udine 8, 33050 Villacaccia di Lestizza (UD)

Weiterlesen

Alice präsentiert ihr neues Projekt „Dut l’è nuie“

Pressekonferenz am 7. Juli 2017 in Udine. Alice präsentiert ihr neues Projekt „Dut l’è nuie“.

Auszug aus dem Interview: „In diesem Rezital werde ich verschiedene Poesien auf friulanisch singen, die größten Teils von Pier Paolo Pasolini stammen und zu denen Mino Di Martino die Musik geschrieben hat. Manche davon habe bereits auf Italienisch gesungen. Des Weiteren werde ich ein Gedicht von Pierluigi Cappello singen zu dem ich die Musik geschrieben habe und einige „Violette“, friulanischen Volkslieder. Und ich werde Gedichte von Pasolini lesen. Für mich, die ich nicht aus dem Friaul stamme, ist dieses Projekt eine wichtige Bereicherung, denn es ermöglicht mir, mich etwas Neuem zu öffnen. Ich lebe seit vielen Jahren im Friaul und erlebe die friulanische Landschaft, die Menschen und ihre Kultur als äußerst schön, vielfältig und lebendig.“

 

 

 

Konzertkritik: Eine herausragende Alice singt exklusiv für Fasanomusica

Osservatorio oggi.it – 03/12/2016 von Angelica Sicilia

Der Aufritt der großen Künstlerin am gestrigen Abend, dem zweiten der diesjährigen Saison, wurde vom Publikum mit großer Begeisterung gewürdigt

FASANO – „Wenn der Wind sich legt, der Duft der Erde nicht mehr weiß wohin und allein in sich den Sinn seines Seins erkennt“: Es sind diese Anfangsverse des Liedes Aspettando mezzanotte (aus 2014) mit denen die anmutige Alice ihr Konzert im Kennedy Theater beginnt, vor einem Publikum, welches sie bereits sehnlichst erwartet. Am gestrigen 2. Dezember trat die in Forlì geborene Sängerin im Rahmen der 34sten Fasanomusica Konzert-Saison auf (und damit exklusiv in der Region), begleitet von Carlo Guaitoli am Klavier und Antonello D’Urso (Gitarre). Beim Auftritt der 62-jährigen Alice (Künstlername von Carla Bissi) wurde die große Passion und die starke spirituelle Kraft genauso erkennbar, wie eine herausragende Stimme, die in all den Jahren nichts an ihrer Intensität verloren hat; sondern die vielmehr noch immer in der Lage ist, die Zuhörer dazu zu bewegen, sich in eine „parallele Dimension“ entführen zu lassen.

Nach diesem Auftakt geht das Konzert weiter mit Un mondo aparte und Morire d’amore (Stücke aus dem 2012 erschienenen Album Samsara), gefolgt von Weiterlesen

LIVE IN ROMA – CD/DVD & LP der ausverkauften Tour BATTIATO e ALICE erhältlich ab dem 4.11.2016

 

BATTIATO e ALICE
+ Ensemble Symphony Orchestra
LIVE IN ROMA

 

 

 

Veröffentlichung am: 4.11.2016 bei Universal Music Italia
Erhältlich als CD/DVD und Doppel-LP.
Aufgenommen am 16. und 17. März 2016 im Auditorium della Conciliazione in Rom.